Welcher Online Kanal hat die beste Marge im E-Commerce
Podcast: Mare Hojc & Eike Dahle

Welcher Online Kanal hat die beste Marge im E-Commerce

In dieser Episode stellt Mare Hojc – CEO von AN Digital die Hypothese auf – dass SEO die beste Marge aller Online-Marketing Kanäle im E-Commerce bietet.

Nicht Social Media Werbung, keine Google Ads … SEO!

Mare hat bereits zwei erfolgreiche E-Commerce-Unternehmen aufgebaut und wird dir erklären, warum dir SEO im Vergleich zu anderen Marketingkanälen eine unschlagbare Marge bietet.

Viel Spaß beim Hören des Podcasts!
Dein Team von AN Digital

Transcript

[Eike] – Willkommen zu “Master E-Commerce – DER E-Commerce Knowledge Podcast” – Podcast für alle Onlinehändler.

Unser Ziel, mit diesem Podcast ist es DIR zu helfen, mit deinem Online-Shop mehr Umsatz zu machen, deine Produkte mit besserer Marge zu verkaufen und dauerhaft deine Kunden an dich zu binden.

Mein Name ist Eike Dahle, Head of Marketing bei AN Digital und dein heutiger Gastgeber.

 

In dieser Episode werde ich die Hypothese aufstellen, dass von allen Online Kanälen, SEO (oder Suchmaschinenoptimierung) die beste Marge hat, besser als Social Media, Google Ads usw...

Ich werde versuchen, diese Hypothese zu beweisen in dem Gespräch mit Mare Hojc, dem Chief E-Commerce Strategen und CEO bei AN Digital. 

Mare Hojc hat bereits selber 2 E-Commerce Unternehmen aufgebaut.

Heute wird er dir erklären, welche Marge SEO hat im Vergleich zu den anderen Kanälen und wie deine SEO-Strategie aussehen soll, abhängig davon, ob sich dein Umsatz in 6-, 7-, 8- oder 9-stelligen Bereich bewegt. 

Wir sehen es oft bei unseren E-Commerce-Kunden: sie wissen nicht genau, welche Kanäle sie zu welchem Zeitpunkt nutzen sollten und wie sie SEO, Google Ads, Social Ads, Amazon Ads kombinieren sollen, damit sie den größten ROI bekommen können

Und vor allem wird er die wichtigste Frage beantworten: hat SEO wirklich die beste Marge?


Schön dich zu sehen. Willkommen

 

[Mare] Hey Eike – schön dich zu sehen.

 

[Eike]Mare, das Thema für heute ist ganz wichtig für jeden Online-Händler.

Viele Online-Händler sind sich unsicher, in welchen Kanal sie investieren sollen, um die größte Marge zu verdienen. 

Kannst du uns zuerst ein bisschen erklären, was das Haupt-Problem bei diesem Thema ist?

 

[Mare]Das Problem ist, dass Online-Händler oft zu kurzfristig denken – wie viel Umsatz und Marge kann ich heute generieren anstatt, wie kann ich sicherstellen, dass ich in 1 Jahr meine Marketing-Kosten reduzieren kann und dadurch mehr Gewinn generieren.

Wer längerfristig denkt, der wird heute investieren, damit er morgen besser da steht als seine Mitbewerber.

 

[Eike]“Das stimmt Mare – wir erleben das oft in Erstgesprächen mit den Kunden. 

Sie arbeiten hauptsächlich mit Anzeigen und müssen bei jedem Verkauf einen beträchtlichen Teil der Marge an Google oder Facebook oder Amazon abgeben.

Was kann passieren, wenn der Online-Händler so agiert?

 

[Mare] Ganz einfach – wenn du wenig Marge hast, hast du wenig Gewinn und kannst wenig in dein Wachstum investieren. Du kannst dir dann als Gesellschafter auch weniger auszahlen.

 

[Eike]Ja. Wer von heute auf morgen lebt, wird langfristig bestimmt große Schwierigkeiten haben.”

Was soll ein Online-Händler deiner Meinung nach machen, um eine bessere Marge und mehr Gewinn zu haben?

 

[Mare] Online Verkauf ist ein Spiel von 2 Faktoren: Langfristige CAC-Senkung (d.h. Neukunden Akquise Kosten) und langfristige LTV (d.h. Kundenwert) Steigerung.

Der Online-Händler, der beides langfristig schafft besser als seine Mitbewerber, wird gewinnen.

Warum? Weil er mit dem extra Geld mehr in sein Geschäft investieren kann, seinen Kunden eine bessere Nutzer-Erfahrung, bessere Produkte und bessere Preise anbieten kann.

Logisch, oder?

LTV oder Kundenwert wird besonders durch Produkt-Verbesserung, Top Kunden-Service und die Verbesserung der Nutzer-Erfahrung mit seiner Marke gesteigert. Das können wir in einer weiteren Podcast-Episode besprechen.

Heute fokussieren wir uns auf die CAC-Senkung, bzw. “wie der Online-Händler langfristig für jeden neuen Kunden weniger bezahlen kann”

 

[Eike]“Sehr gut. Ich glaube, die heutige Episode könnte sehr wertvoll sein für unser Publikum.

 Kannst du jetzt unseren Zuhörer und Zuschauer erklären, wie sie langfristig weniger bezahlen können, um neue Kunden zu gewinnen? Und hat das mit der Marge beim SEO etwas zu tun?

 

[Mare]  – Gerne. Ich möchte hier erwähnen, dass Anzeigen im E-Commerce natürlich ein MUSS sind und man kann darauf nicht verzichten. Besonders am Anfang, wenn man im SEO noch nicht auf Google Seite #1 rankt, braucht jeder Online-Händler Anzeigen zu schalten, um potenzielle Kunden auf seine Webseite zu bekommen. 

Wie da der Paid-Kanal-Mix und Budget-Allokation aussehen, ist vom Produkt zu Produkt und vom Online-Shop zu Online-Shop unterschiedlich. Preispunkt, Branche, Marke usw.. Spielen alle eine Rolle dabei

Aber.. paralell zu den Anzeigen MÜSSEN strategisch wichtige Rankings aufgebaut werden!Strategisch bedeutet einfach, dass wir die Produkte priorisieren, die dem Online-Händler 80% vom Umsatz bringen – fast bei allen unseren E-Commerce Kunden sehen wir nämlich das Pareto-Prinzip: 20% der Produkte bringen 80% vom Umsatz.

Wenn der Online-Händler für gewisse Produkte organisch in Top 3 rankt, kann er dementsprechend seine Anzeigenkosten reduzieren und trotzdem den gleichen Umsatz durch SEO generieren.

Weißt du,wie ich meine?

 

[Eike] “Verstanden Mare. Der Online-Händler soll paralell zu seiner Anzeigen-Strategie auch in seine SEO-Rankings investieren, um langfristig seine Marketing Kosten und somit seine Kosten für Neukunden Gewinnung zu reduzieren.

Du hast aber unserem Publikum versprochen, dass du noch die Kalkulation aufzeigen wirst, warum SEO als Kanal die beste Marge hat!

Also liebe Zuhörer – einen Stift und Papier holen, oder einfach ein Word Dokument aufmachen – dann könnt ihr mitrechnen 🙂 ”

 

[Mare] Genau – also hier ist die Beispiel Kalkulation.

Nehmen wir an, Ihr durchschnittlicher Kundenwert eines Kunden beträgt 500 $ und Ihre COGS 400 $, so dass Sie eine Bruttomarge von 100 $ haben. Wenn Ihre Marketingkosten 100 Dollar pro neu gewonnenem Kunden übersteigen, verlieren Sie Geld.

Bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) haben Sie monatliche versunkene Kosten, aber mit zunehmendem organischen Traffic sinken die Kosten pro Klick mit der Zeit. 

Nehmen wir zum Beispiel an, Sie starten ein SEO-Programm für 2,5.000 $/Monat. Zu Beginn des Programms erhalten Sie 1.000 organische Besuche pro Monat. Ihr durchschnittlicher organischer CPC liegt also bei 2,50 $. 

Aber nach 6 Monaten erhalten Sie 10.000 organische Besuche pro Monat. Jetzt liegt Ihr durchschnittlicher organischer CPC bei nur 0,25 $. 

Es gibt nicht viele Marktnischen, in denen Sie hochwertige bezahlte Suchklicks für nur 0,25 $ erhalten können. Daher ist es viel wahrscheinlicher, dass SEO hier profitabel ist, als PPC oder Social Media Anzeigen oder Amazon Anzeigen.

 

[Eike] – Super!

 

[Werbeblock “in eigener Sache”] – ein Wort von unserem Podcast-Sponsor AN Digital

[AN-Digital]

AN Digital ist eine E-Commerce Marketing Agentur. Wir unterstützen Online-Händler im B2C als auch im B2B Bereich im deutschsprachigen Raum.

Unsere Kunden verkaufen direkt über Ihren Online-Shop, als auch über andere Online-Kanäle und Marktplätze, im Einzelhandel oder eine Kombination davon.

Kunden kommen zu uns, weil wir ihnen garantieren, dass wir die Rankings und die Anzahl der Besucher in Ihrem Online-Shop steigern werden und durch CRO-Hypothesen-Testing die Konversionsrate erhöhen.

Mit unserem eigenen Verfahren “AN Digital 3-Monate-SEO-Sprint” erreichen wir messbare Ergebnisse deutlich schneller als die anderen Agenturen mit einem klassischen SEO-Betreuung Ansatz.

Somit senken wir deine Kosten für Werbekampagnen und deine Marge wird höher. Das bedeutet einen höheren Gewinn.

Wir haben uns eng auf E-Commerce Marketing spezialisiert und sind deswegen ein guter Partner für jeden Onlinehändler, der mehr Umsatz mit höheren Margen erreichen möchte.

Unsere Kundenreferenzen
Wie sieht die Zusammenarbeit mit unserer SEO-Agentur als Ihre externe Online-Abteilung aus? Kurz gesagt, können wir bei Ihrer SEO-Optimierung fast alles selbstständig umsetzen. Das bedeutet, dass Ihre Mitarbeiter entlastet sind um sich auf Ihre Kerngeschäft zu konzentrieren.

„Schon seit längerer Zeit wollten wir unsere Internetseite SEO optimieren und bei Google bessere Rankings erreichen. Mit AN Digital haben wir den perfekten Partner für diese Arbeit gefunden. Von Anfang an wurden wir professionell beraten und auch die Umsetzung war genau nach unseren Wünschen.

Wir merken mehr Kundenanfragen über die Webseite und freuen uns weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit.“

Lukas Etter

Gechäftsführer FMT

„Egal ob Google AdWords oder SEO-Optimierung; das Team von AN Digital hat die richtige Antwort.

Ich freue mich das AN Digital Team als unseren Digitalen Partner zu haben.“

Michael Mettler

Geschäftsführer Helbling R. AG

[Eike] das bringt uns zum Ende von diesem Podcast. Wir haben viele nützliche Tipps gehört. Jetzt werden wir versuchen dir, lieber Zuhörer und Zuschauer, zu helfen diese Tipps umzusetzen, 

Wir beenden jeden Podcast mit einem Werkzeug. 

Wir tun dies, weil es dem Zuhörer ermöglicht, die Learnings auf sein Unternehmen anzuwenden.

Unser bevorzugtes Werkzeug ist eine Checkliste, und unsere Art von Checkliste ist ein JA-NEIN-Fragebogen. Wir versuchen, ihn einfach zu halten, indem wir nur 10 Fragen stellen.

Wenn du 8 oder mehr dieser Fragen mit JA beantworten kannst, dann ist deine Marketing-Strategie stark und dein Unternehmen wird langfristig die Mitbewerber überrennen.

Wenn du zu oft mit „NEIN“ geantwortet hast, dann solltest du deine Strategie nochmal überlegen. Wir können es gerne mit dir durchgehen.

Wenn es deine Mitbewerber besser machen als du, werden sie langfristig gewinnen und dich aus dem Markt verdrängen.

Lass uns beginnen.

 

Die Checkliste bezieht sich auf das Framework und überprüft, wie gut die einzelnen Punkte bereits vom Zuhörenden umgesetzt werden.

 

 [Mare] Ok, perfekt! Also lieber Zuhörer, das kannst du als Nächstes tun

  • Wenn du mit uns über SEO oder dein Online-Kanal-Marketing Mix sprechen möchtest und wie es bei dir momentan aussieht, melde dich bei uns. Du findest das Kontaktformular und E-Mail auf an-digital.com
    Das erste Beratungsgespräch ist kostenfrei und wir versuchen bereits dort so viele von deinen Fragen wie möglich zu beantworten.
  • Wenn du noch nicht mit uns sprechen möchtest, aber dich diese Art von Inhalt interessiert und du dich weiterbilden möchtest, kannst du gerne unseren Newsletter abonnieren. Neue Blogs, Case Studies, Podcasts und Weiteres werden dir einfach direkt in dein Inbox geschickt – so kannst du dein Wissen stets verbessern und verstehen, was die neuen Trends für dein Online Geschäft bedeuten
  • Wir haben gerade eine Software, die für dich ausrechnen wird, wie viel Umsatz du 100% ohne Kosten für Werbeanzeigen Online generieren könntest. Stelle dir vor, wie viel besser deine Marge wäre, wenn du kein Geld für Social Media und Google Anzeigen ausgeben müsstest. Wir werden im Newsletter bekannt geben, wenn das Tool LIVE ist und du wirst es, mindestens am Anfang, auch kostenlos nutzen können.

Also geh schnell auf an-digital.com und abonniere unseren Newsletter

Vielen Dank, dass du eingeschaltet hast und wir sehen uns wieder in zwei Wochen hier bei Master E-Commerce – Der E-Commerce Knowledge Podcast.

 

Abonnieren Sie jetzt den "Master E-Commerce" Podcast!